Struktur der KjG Berlin

Die KjG Berlin besteht aus Pfarreien, die sich selbst verwalten. So bestimmen die Mitglieder der Pfarreien in ihrer Vollversammlung, wie sie sich entwickeln wollen und wählen ihre Pfarrleitung (PL).

Darüber hinaus vernetzen sich alle Mitglieder der KjG Berlin auf Bistumsebene (auch Diözesanebene genannt). Dabei gibt es auch dort eine Vollversammlung, die Diözesankonferenz (Diko), auf der alle Mitglieder eine Stimme haben, um über die Zukunft des Verbandes zu entscheiden. Auch wird auf der Diko die Diözesanleitung (DL) gewählt. Diese arbeit daran, dass in die KjG alles rund läuft und plant größere Projekte. Dafür szeht die DL im Kontakt mit allen Pfarreien und der Bundesebene.

Der Diözesanausschuss (DA) ist ein gewähltes Gremium, das zwischen den Dikos Entscheidungen trifft und die DL berät oder kontrolliert.
Leider ist unser DA zur Zeit unbesetzt. Deshalb hat die Diko 2019 einen Berater*innenkreis beauftragt die DL zu beraten und Veranstaltungen mitzuplanen. Der Berater*innenkreis ist für alle Mitglieder offen.

Alle Gremien mit ihren genauen Aufgaben sind in unserer Satzung beschrieben.

Diözesanausschuss DA Pfarrleitung PL Pfarrei Voll-versammlung Diözesanleitung DL Diözesankonferenz Diko Bundes-ebene Pfarrei Pfarrei KjG Berlin Mitglieder tauschen sich aus wählt wählt kontrolliert

Organigramm (Download)